David Goliath

Deutscher Schriftsteller

Meine Gedichte

Poesie


Zurück zur Übersicht

28.10.2020

Des Soldaten Loyalität

Kimme und Korn zeigen auf das Subjekt.
Der Mörder ist mit Laub bedeckt.
Das Projektil ist schneller als man denken kann.
Ein Blinzeln und am Zeh hängt ein Zettel dran.

Narben auf dem Körper verblassen mit der Zeit.
Narben in der Psyche reißen Schluchten der Beklommenheit.
Der Soziopath kann das Töten ertragen.
Der Psychopath wird nicht nach dem Sinn fragen.
Des Toten Geist hat sich rasch verflüchtigt.
Des Toten Entourage wird mit Kondolenz beschwichtigt.
Man lebt sein Leben, nutzt den Tag.
Er wird morgen noch liegen, wo er heute schon lag.

Wenn man einen Menschen erschießt
fühlt man zunächst nur den Rückstoß,
aber posttraumatisch verkriecht
sich der Landser im mütterlichen Schoß.

Auge um Auge und die Welt wird blind.
Wieso tötet Papa, fragt das einsame Kind.
Der Blinde führt die Dummen, bis keiner mehr steht.
Reflektiertes Denken scheitert an Loyalität.

Narben auf dem Körper verwaisen.
Narben in der Psyche reißen.
Der Schütze muss das Töten ertragen.
Der Schütze soll nicht nach dem Sinn fragen.



Zurück zur Übersicht