David Goliath

Deutscher Schriftsteller

Meine Gedichte

Poesie


Zurück zur Übersicht

28.10.2020

Voyeur

Ich bitte Sie, weiterzugehen.
Hier gibt es nichts zu sehen.
Nur das übliche Problem,
Leid ist leider fotogen.

Bist du gern empört?
Oder einfach nur gestört?
Mein Mittelfinger
ist dein Blickfeldbezwinger

Grenzen verschwimmen …
… mit allen Sinnen.
Gehör, Gesicht, Geschmack, Gefühl, Geruch.
Empathie ist dein Widerspruch.
Voyeur!
Das Schlüsselloch ist ein Nadelöhr.

Wenn ich mir Gedanken mache
über diese schreckliche Sache.
Anstatt zu helfen, will jeder starren,
auf die Toten in den brennenden Karren.
Ich könnte kotzen,
wie sie gaffen und glotzen.
Mit ihren dünnen Armen und fetten Leibern.
Bei Gefahr Hosenscheißer, aber Macho bei den Weibern.
Beobachten aus sicherer Entfernung
oder innerhalb der Absperrung.
Eine Fotografie für die Gutenachtgeschichte,
sonst hätte der Nichtsnutz keine Tagesberichte.
Messerstecherei oder Massenkarambolage,
weit und breit keine Zivilcourage.
Exhibitionismus oder Koitus,
Bloßstellung ist kein Genuss.

Hey Voyeur,
schau her!
Mein Mittelfinger als dein Objektivverschluss.
Mein Mittelfinger gegen deinen Voyeurismus.
Hey Voyeur,
schau her!
Mein Mittelfinger ist dein Armutszeugnis,
deine Nemesis.



Zurück zur Übersicht