David Goliath

Deutscher Schriftsteller

Meine Gedichte

Poesie


Zurück zur Übersicht

28.10.2020

Jeden Tag

Jeden Tag Stau, Druck, auf die Fresse
Jeden Tag Plattitüden in der Presse
Jeden Tag Hass, Krieg, Langeweile
Jeden Tag Hektik, Stress, Termine, Eile
Jeden Tag Hitze, Sturm, Enge
Jeden Tag Gedränge in der dichten Menschenmenge
Jeden Tag schnell, schneller, im Kreis von Hetzern
Jeden Tag am besten gestern
Jeden Tag Tote, Leid, Fopper
Jeden Tag verdammt viele, unschuldige Opfer
Jeden Tag fünf Minuten, die Uhr im Blick, ein Gebet
Jeden Tag ist es zu spät
Jeden Tag Verlust, Trauer, dieselbe Scheiße
Jeden Tag nähert sich der Verfall leise
Jeden Tag Lärm, Krach, eine Last
Jeden Tag den Absprung verpasst

Wer will das schon?
Wer braucht das noch?
Keine Gravitation!
Ein schwarzes Loch.

Jeden Tag krank, Seuche, Egoist
Jeden Tag ganz tief im Mist
Jeden Tag müde, kalt, Sorgen
Jeden Tag ein falsches Lächeln: »Guten Morgen!«
Jeden Tag Hunger, Klima, Armutsschere
Jeden Tag starren in die weite Leere
Jeden Tag Nichts, Drogen, hässlich, fett und dumm
Jeden Tag nur noch mit Narkotikum

Dreh die Musik lauter!
Ich will Spaß!
Tanzt ihr Nutten!
Der König schaut ins Glas.

Die Welt geht unter.
Der Mensch frisst sich auf.
Da stehen wir drüber.
Es ist Sommerschlussverkauf!
Der Winter kommt; die Eiszeit naht.
Wir erfrieren auf unserem Feuerrad.

Zieh die Reißleine!
Schmeiß den Anker!
Aktiviere die Notbremse!
Alles wird kranker und kranker …



Zurück zur Übersicht