David Goliath

Deutscher Schriftsteller

Meine Gedichte

Poesie


Zurück zur Übersicht

28.10.2020

Mahnmal

Aufrecht am Abhang
mit der Waffe in der Hand
Dem Leben keine Träne nachgetrauert
Kaum gelebt, nur in Krankheit gekauert

Keine Perspektive,
keine vergangene Erfahrung,
für die es sich lohnt zu leben

Nach welchem Ziel dann streben,
wenn es sich nicht lohnt zu leben?
Warum Abschied nehmen,
wenn nie einer Beachtung schenkte?

Manchmal hilft ein Mahnmal
Wenn die Erinnerung verblasst
Und die Bilder die Vergangenheit schasst
Die Geschichte will uns belehren
dass die grausamsten Dinge immer wiederkehren
doch das Denkmal wird zum Grabmal

Die warme Schläfe erhitzt das kalte Metall
der Blick nach vorn gerichtet
die Augen ins Leere
keine Zukunft gesichtet

Der Finger rutscht zum Abzug
entsichert, geladen
Ein letzter Gedanke kreist im Kopf
und reißt am Faden

Was, wenn jemand Gefühle hegte?
Was, wenn jemand die Hand aufs Herzlein legte?
Wirst es nie wissen, wirst es nie missen
Weil du nie erfahren hast,
wer dich liebt und wer dich hasst.



Zurück zur Übersicht